Erntegemeinschaft

PP PAULOWNIA Plantagenbetreiber GmbH greift hier ein in Agro- und Forstwirtschaft seit Jahrhunderten bekanntes und bewährtes System auf: Die Erntegemeinschaft. Noch heute schließen sich kleinere und mittlere Waldbesitzer, Bauern oder Winzer zu Maschinenringen, Genossenschaften oder Erntegemeinschaften zusammen, um auch ihre Flächen effektiv und sicher bearbeiten zu können.

 

PP PAULOWNIA Plantagenbetreiber GmbH sichert so dem Hege & Pflege (Vertrags)-Kunden Kostenvorteile und Sicherheit eines großflächigen Agroinvestments, welches sonst zumeist nur über Finanzprodukte mit "virtuellem" Miteigentümeranteil wie Fondsanteile, Aktien etc. erreicht werden kann. Auf diese Weise kombiniert die Erntegemeinschaft die Vorteile von ideellen Anteilen (z.B. eines Fonds) mit der Sicherheit des individuellen Eigentums/Besitzes.

 

Die Hege / Pflege, Ernte und Vermarktung der Rohstoffe erfolgt im Rahmen der Gemeinschaft (gemeinsam, gebündelt) mit allen Baumseteigentümern/-besitzern und dient so der Kostenminimierung und Ertragssteigerung für den Kunden. Sowohl die Kosten als auch die Erlöse einer Erntegemeinschaft werden anteilig auf alle Mitglieder derselben Erntegemeinschaft verteilt. Gegenüber der wesentlich teureren Einzelbewirtschaftung und -vermarktung entsteht so für jeden Kunden ein erheblicher Vorteil.

 

Gleichzeitig erreicht hier die Erntegemeinschaft vergleichbare Ziele wie ein "Fonds": Es werden individuelle Risiken von Kleinflächen diversifiziert. Wald / Trüffel sind im wahrsten Sinne ein Naturprodukt mit durchaus kleinräumigen Abweichungen in Qualität und Quantität (abhängig von z.B. von Bodenstrukturen etc.).

 

PP PAULOWNIA Plantagenbetreiber GmbH sichert auf diese weise allen Mitgliedern die erwarteten Erträge gegen solche natürlichen Schwankungen ab. Einige Rohstoff-Erträge sind überhaupt nur in einer Erntegemeinschaft vermarktbar, da Kleinstmengen nicht zertifiziert oder gehandelt werden.